Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2014/15

Schulübergreifendes Treffen

Am Mittwoch, den 10. Dezember 2014 trafen sich die Lehrerinnen und Lehrer der Alfred-Wegener Schule und der Beruflichen Schulen Kirchhain, um gemeinsam an der geplanten Einführung der Mittelstufenschule im kommenden Schuljahr zu arbeiten.

Nach der Begrüßung stellte der Schulleiter Herrn Heiwig die Beruflichen Schulen als Lernort vor. Im Anschluss besichtigten alle gemeinsam die Räumlichkeiten der BSK. Die Lehrerinnen und Lehrer der AWS konnten so Einblicke in die Ausstattung einer Beruflichen Schule gewinnen: Beispielsweise sind die drei Großküchen mit vielen Arbeitsplätzen und professionellen Küchengeräten ausgestattet. In den Werkstätten für Elektro, Holz und Metall stehen neben verschiedenen Werkzeugen auch CNC-Dreh- und Fräsmaschinen zur Verfügung.

Durch die Kooperation von allgemeinbildender und beruflicher Schule in der neuen Schulform Mittelstufenschule wird die Berufsorientierung zentraler Bestandteil des Unterrichts der achten bis zehnten Klasse. Damit wird einerseits die Ausbildungsreife gezielt gefördert. Andererseits ermöglicht die systematische Berufsorientierung den Schülerinnen und Schülern frühzeitig, klare Vorstellungen über den weiteren schulischen und beruflichen Werdegang zu entwickeln. Aus diesem Grund werden den Schülerinnen und Schülern Wahlmöglichkeiten eröffnet, so dass sie in verschiedene Berufsfelder hinein schnuppern können. Voraussichtlich bieten die Beruflichen Schulen Kirchhain ab dem Schuljahr 2015/16 folgende Berufsfelder an: Wirtschaft und Verwaltung, Holztechnik, Metalltechnik, Elektrotechnik, Hauswirtschaft sowie KFZ- und naturwissenschaftliche Labortechnik.

Während des Treffens verabredeten die Lehrerinnen und Lehrer beider Schulen u.a., dass am Donnerstag den 12. Februar 2015 ein Schnuppertag für die jetzigen siebten Klassen der AWS an der BSK stattfindet. Hierbei können die Schülerinnen und Schüler die Räumlichkeiten kennenlernen und durch kleine Vorträge und praktische Übungen einen ersten Eindruck zu den angebotenen Berufsfeldern gewinnen. Außerdem wird es im Frühjahr noch einen Elternabend an der BSK geben, bevor die Einwahl in die Berufsfelder beginnt.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein gemeinsames Kaffeetrinken, welches die Hauswirtschafterinnen mit viel Liebe zum Detail vorbereitet hatten.